Mit Hilfe von Virtual Reality (VR) Innenräume gestalten und verändern!

Eine Wandfarbe auswählen anhand einer kleinen Farbmusterprobe? Die passende Couch für das Wohnzimmer finden? Die Vorstellungskraft bei solch wichtigen Entscheidungen fällt einem oftmals schwer. Vor allem wenn bei der Renovierung oder Neugestaltung verschiedene Elemente kombiniert werden sollen.

Mit Hilfe von Virtual Reality (VR) ist dies nun kein Problem mehr. Auf Knopfdruck können in Echtzeit sämtliche Oberflächen geändert und Möbelstücke getauscht werden. Auch die Einstellung des Lichtes und die damit verbundene Stimmung ist problemlos möglich. Für den User eine unglaubliche Erleichterung. Für den Händler bzw. Verkäufer ein eindrucksvoller und immersiver Weg seine Kunden zu begeistern. Von der Kostenersparnis durch den Wegfall der Vorhaltung von Möbeln, Stoffmustern oder Bodenproben ganz zu schweigen!

Es muss aber nicht immer der Blick durch die VR-Brille wie die Oculus Rift oder HTC Vive sein. Am PC oder Mac ist dies auch ohne Brille möglich. In einer Desktopvariante können alle Kombinationen auch bequem zu Hause und ohne virtuelles Equipment probiert werden. Die Handhabung erklärt sich fast von selbst und benötigt keine teure Software.

Zusätzliche entfallen teure Renderings für Kataloge und die Darstellung im Web. Sogar Videosequenzen können in der Anwendung generiert werden die für Werbezwecke genutzt und dem Kunden direkt übergeben werden können. Generiert werden die Anwendungen aus bestehenden 3D Daten oder werden nach Vorgabe als 3D Objekte gebaut. Auf dem Weg in die Digitalisierung der nächste logische Schritt.

Der Innenraumkonfigurator soll nur als Beispiel dienen. Die Anwendbarkeit ist auf fast jedes Produkt anwendbar. Bei der Konfiguration eines Autos, im Yachtbau, der Landschaftsgestaltung und Städteplanung. Die Einsatzmöglichkeiten sind unbegrenzt.

 

Weitere Informationen und Beispiele finden Sie hier