MODO vs. MAYA Benchmark

Das MODO vs. MAYA Benchmark-Projekt wurde von The Foundry angestoßen und von Pfeiffer Consulting durchgeführt, um die Effizienzsteigerung von MODO 801 in einer typischen Arbeitsumgebung zu messen. Dazu wurden erfahrene 3D-Experten eingeladen, die sich mit beiden Softwarepaketen sehr gut auskennen. Im Abschnitt „methodology“ wird näher auf die Art der Durchführung dieses Benchmarks eingegangen. Den Part mit Maya hat Andy Probst von Meilenstein Digital übernommen. Als Senior-3D-Artist und jahrelanger Trainer für Maya und MODO hat Andy mit beiden Applikationen intensiv gearbeitet. Die Ergebnisse sind sehr interessant, fundiert und nachvollziehbar.

Das Scenario

Um die echte Effizienz zweier Softwarepakete zu erfassen, haben wir folgende klassische Workflow Situation benutzt: fotorealistische 3D Visualisierung für eine Produktpräsentation, hervorgehend aus einem, vom Kunden zur Verfügung gestelltem, CAD-File. Im konkreten Fall wurde ein CAD File eines Kopfhörers für dieses Bespiel benutzt. Folgende Schritte wurden in dem Benchmark durchgeführt und eingehend betrachtet.

  • Sculpting der Ear-Pads
  • Vergabe der Materialien aus der Materialbibliothek
  • Aufsetzen und Einstellen des Lichtes und der Renderumgebung
  • Feinjustieren der Materialien
  • Rendern eines 2K Bildes, mit Depth-of-Field und Global Illumination
  • Ausgabe von weiteren Spezial Layern für Imageprocessing und Compositing, wie zB. Ambient Occlusion

Kurzer Ausblick auf das Ergebnis MODO vs. MAYA

  1. Unter Betrachtung von Userinterface und Architektur der Software ist MODO moderner und leichter als Maya. In vielen Fällen dieses Tests war die höhere Produktivität von MODO ein direktes Resultat des Effizienz des User Interfaces.
  2. Schnelle Iterationen. Analyse des aktuellen Statuses einer Szene, Ändern von Einstellungen, Rendern von Zwischenergebnissen, erneute Analyse, wiederholtes Ändern von Einstellungen, nochmaliges Rendern – ein ganz normaler Workflow Loop bei dem aber jede Sekunde zählt. Auch hier schlägt MODO den Konkurrenten mit seinem interaktiven Preview Renderer, der immer sofort Feedback über aktuell gemachten Änderungen gibt.
  3. Geschwindigkeit des Renderns. Mit DOF und GI aktiviert war MODO beim Rendern fast 3-mal schneller als Maya, bei gleichem Ergebnis.
  4. Maya wird sicher nicht von MODO ersetzt werden können, aber 3D Artists sollten darüber nachdenken MODO auf Grund der höheren Effizienz in ihre 3D pipeline zu integrieren.